Studiengang Informationswissenschaft (Master of Science)

Themenbereich: Business Information Engineering

Modulbezeichnung Selected Topics in Web Science   Modulbeschreibung als pdf laden
Belegnummer 4202
Studiengang / Verwendbarkeit Masterstudiengang Informationswissenschaft
Modulverantwortliche(r) Prof. Dr. Bernd Jörs
Dozent(in) Prof. Dr. Bernd Jörs
Dauer 1 Semester
Credits 10 CP
Prüfungsart Erstellen einer Publikation, mündliche Prüfung
Sprache Deutsch
Inhalt

Thema WS16/17: Publizieren von fachwissenschaftlichen Artikeln im Bereich der Web Science

Folgt man den Ansichten des Wissenschaftstheoretikers Karl Popper müssen Wissenschaftler publizieren, denn Wissenschaft ist kein Einmannunternehmen, sie erfordert Kommunikation. Kommunikation ist essentielles Element wissenschaftlicher Methoden: "Ohne öffentliche Darstellung, ohne intersubjektive Kontrolle, ohne Kritik Dritter ist nach Popper eine Untersuchung nicht wissenschaftlich." Eine Objektivität einzelner Wissenschaftler ist nicht möglich, Popper erscheint eine Annäherung an Objektivität im Sinne intersubjektiver Überprüfung nur im Austausch mit anderen erreichbar: "Die Wissenschaft, und insbesondere der wissenschaftliche Fortschritt, ist nicht das Ergebnis isolierter Leistungen, sondern der freien Konkurrenz der Gedanken".

In diesem Master-Projektmodul sollen Studierende ermutigt werden, fachwissenschaftliche Artikel zu ausgewählten Themen der Web Science selbst zu erstellen und zu publizieren.

Nicht nur als gutes Training für die spätere Erstellung der Masterthesis, sondern auch zur operativ sinnvollen Anwendung eigener wissenschaftlicher Arbeiten sollen die Produktion von fachwissenschaftlichen Beiträgen in verschiedenen On- und Offline-Medien “trainiert” und vor allem realisiert werden.

Folgende Vorabfragen sind zu klären:

  • In welcher Fachzeitschrift kann man publizieren?
  • Wie läuft der wissenschaftliche Publikationswettbewerb ab ? (Spielregeln)
  • Welche Vorgaben macht der Verlag und zu welchen Konditionen wird eine Veröffentlichung realisiert aus Verlags- und Autorensicht?
  • Welche Themen und welche Themenarten (Fachartikel, Übungsaufgaben, Fallstudien) wäre für die Leser einer On- oder offline-Fachzeitschrift von Interesse?
  • Wie umfangreich soll die Publikation ausfallen ?
  • Welche Zeiträume sind einzuhalten bzw. welche Korrekturzeiten sind vorgesehen ?
  • Wie groß ist der zeitliche Abstand zwischen Einreichung des Artikels und dessen Veröffentlichungsdatum? Welche Vorgaben zur Formatanpassung und zum Zitieren werden gemacht?
  • Gibt es strenge oder weniger strenge Peer-Review-Auflagen?
  • Welche Qualitätsansprüche werden gestellt?
  • Eigene Fachkenntnis: Ist das Journal bzw. der Verlag im Fach anerkannt?
  • Verbreitung: Sind Journale an vielen Universitäten subskribiert? Erwerben Bibliotheken die Verlagspublikationen? Subjektiv wahrgenommene Qualität der Publikationen: Es kann sehr hilfreich sein, Bücher oder Zeitschriftenhefte auszuleihen, um sie genauer zu betrachten und mit Publikationen anderer Verlage zu vergleichen. Wie wird die Qualität der Publikationen gesichert? Gibt es dazu Informationen auf den Websites der Verlage und Journale? Werden stichhaltige Aussagen zu diesem Thema getroffen? Welche Kosten in Form von Article Fees bzw. Author Charges bei Journalen oder Druckkostenzuschüsse bei Buchpublikationen entstehen? Wie hoch wird der Ladenpreis bei Büchern sein?
  • Welcher Service wird geboten (z.B. Lektorat, Korrektorat, professioneller Satz)?
  • Wie rasch kann das Werk publiziert werden? (Publikationsgeschwindigkeit)
Angestrebte Lernergebnisse
(Learning Outcome)

Intensivierung des wissenschaftlichen Arbeitens in einem ausgesuchten Themengebiet.

Es sollen Anleitungen und Ermutigungen zum Abfassen einschlägiger wissenschaftlicher Artikel gegeben werden.

Unter der Betreuung des Hochschullehrers soll das Anfertigen solcher fachwissenschaftlichen Artikel samt Themensuche, Fachzeitschriftenauswahl, Recherche, wissenschaftssprachliche Qualitätssicherung, Zitierregeln, Veröffentlichungsmodalitäten, Ablaufplanung erlernt werden.

Niveaustufe / Level Fortgeschrittenes Niveau (advanced level course)
Lehrform / SWS Projekt (4 SWS)
Arbeitsaufwand / Workload 256 Stunden
Units (Einheiten)
Notwendige Voraussetzungen
Empfohlene Voraussetzungen

Motivation.

Häufigkeit des Angebots Turnus jährlich
Anerkannte Module Siehe § 19 ABPO
Medienformen
Literatur
  • Esselborn-Krumbiegel, Helga: Von der Idee zum Text. Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. UTB, Stuttgart; Auflage: 3., ueberarb. Aufl.
  • Kornmeier, Martin: Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht für Bachelor, Master und Dissertation.  UTB GmbH, Stuttgart; Auflage: 6. aktual. u. erw. Aufl. (5. November 2013)
  • Ascheron, Claus: Die Kunst des wissenschaftlichen Präsentierens und Publizierens: Ein Praxisleitfaden für junge Wissenschaftler. Spektrum Akademischer Verlag; 1.Auflage: 2006.
  • Sommer, Katrin; Lorke, Julia; Mattiesson, Christiane: Publizieren in Zeitschriften für Forschung und Unterrichtspraxis: Ein Element der Wissenschaftskommunikation in den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften,  Klinkhardt, Julius (12. Dezember 2014).
  • Hirschmann, Claudine; Wanner, Inge: Wissenschaftliches Schreiben und Publizieren: Erläuterung für Studierende und Doktoranden. Books on Demand; Auflage: 2 (31. März 2015)
  • Bailey, C. W. (2006). What Is Open Access? In: N. Jacobs (Hrsg.), Open Access: Key Strategic, Technical and Economic Aspects, S. 13-26. Oxford: Chandos Publishing.
    Verfügbar unter http://www.digital-scholarship.org/cwb/WhatIsOA.pdf.
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG. (2005). Publikationsstrategien im Wandel? Ergebnisse einer Umfrage zum Publikations- und Rezeptionsverhalten unter besonderer Berücksichtigung von Open Access. Weinheim: Wiley.
  • Herb, U. (2008). Vermessung der Wissenschaft. Telepolis, 01.11.2008.
    Verfügbar unter http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28942/1.html.
  • Kieser, A. (2010). Die Tonnenideologie der Forschung. Frankfurter Allgemeine Zeitung, (130), N5. Frankfurt am Main.
    Verfügbar unter
    http://business-archiv.faz.net/intranet/biblionet/r_suche/webcgi?START=A20&DOKM=70_FAZT_0&WID=04323-2550900-21603_11.
  • Sietmann, R. (2006). Über die Ketten der Wissensgesellschaft. cʼt Magazin für Computer und Technik, 190-199.
    Verfügbar unter http://www.heise.de/ct/artikel/ueber-die-Ketten-der-Wissensgesellschaft-290500.html.
  • Spindler, G. (Hrsg.). (2006). Rechtliche Rahmenbedingungen von Open Access-Publikationen. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen.
    Verfügbar unter http://www.univerlag.uni-goettingen.de/OA-Leitfaden/oaleitfaden_web.pdf
  • Wissenschaftsrat. (2008). Pilotstudie Forschungsrating : Empfehlungen und Dokumentation. Köln: Wissenschaftsrat.
    Verfügbar unter
    http://www.wissenschaftsrat.de/download/Forschungsrating/Dokumente/FAQ/Pilotstudie_Forschungsrating_2008.pdf
Stand: 31.08.2016, 14:31:44. Ältere Versionen im Archiv.