Studiengang Informationswissenschaft (Bachelor of Science)

Wahlpflichtkatalog

Themenbereich: Online Marketing

Modulbezeichnung Suchmaschinenoptimierung   Modulbeschreibung als pdf laden
(Search Engine Optimization)
Belegnummer 7453
Studiengang / Verwendbarkeit Bachelorstudiengang Informationswissenschaft
Modulverantwortliche(r) Prof. Dr. Bernd Jörs
Dozent(in) Jens Fauldrath
Dauer 1 Semester
Credits 10 CP
Prüfungsart Prüfungsleistung: Benotete Teil- und Abschlusspräsentationen
Sprache deutsch
Inhalt

Suchmaschinen sind für viele Nutzer ein wichtiger Kanal zur Informationsbeschaffung. Google verzeichnet allein in Deutschland über 100 Millionen Suchanfragen täglich.

Hinter jeder Suchanfrage steht ein Nutzer mit einem konkreten Informationsbedürfnis. Für Informationsanbieter, Publisher und Marketeer, die es schaffen diese Informationsbedürfnisse zu befriedigen und passende Angebote zu unterbreiten, stellen Suchmaschinen ein hocheffizienter Kanal zum Kunden dar.

Wichtig ist dabei, dass man die Regeln versteht. Der Nutzer mit seinem Bedürfnis steht im Vordergrund. Er ist aktiv auf der Suche und somit schwer abzulenken. Search Marketing ist deshalb ein Pull-Kanal, da der Suchende aktiv sucht.

Um erfolgreich zu sein und Suchende zu Nutzern und Kunden zu konvertieren muss man im ersten Schritt gefunden werden. Danach müssen die angebotenen Inhalte überzeugen. Für die einfache Verbreitung von Werbebotschaften ist Suchmarketing der falsche Kanal.

Die Suchmotivation und das Suchverhalten zu verstehen und daraus ein eigenes Informationsangebot abzuleiten ist Ziel dieses Projekts.

Gleichzeitig ist Google eine Maschine die Inhalte selbstständig findet, indexiert und bewertet. Die technischen Hygienefaktoren sind ebenfalls wichtig, um erfolgreich Suchmaschinenoptimnierung (SEO) zu betreiben. Google kann nur das interpretieren und Ranken, was es auch verstehen kann. Weshalb die technischen Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung ebenfalls im Kurs vermittelt und angewendet werden.

Im theoretischem Teil des Projekts werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Bedeutung von SEO im Online Marketing Mix
  • Keywordanalyse
    • Suchmotivationen: Do-Know-Go
    • LongTail vs. Short Head
    • Evergreens vs. Events
    • Konkurrenzprüfung & Nischenerkennung
  • Technisches SEO
    • IT-SEO
    • HTML-Optimierung
    • Schema.org
    • Ladezeitoptimierung
    • Mobile Optimierung
    • URL & Domainmanagement
    • Site Architecture & Duplicate Content
  • Informationsarchitektur
    • Aufbau einer nachfrageorientierten Informationsarchitektur
    • Place of Information
    • Information Scent
    • Siloing
    • Verlinkungsziele pro Seitentyp
    • Inhaltliche Erschließung und Vernetzung
    • Visualisierung & Funktionale Wireframes
  • Content Planung & Erstellung
    • Redaktionsplanung
    • SEO im Redaktionsprozess
    • Bestandsoptimierung und Content Maintenance
    • Ausbau und Pflege vs. Neuerstellung
    • Cornerstone-Inhalte und Republishing
  • Outreach
    • Bedeutung von Links
    • Optimierung bestehender Linkprofile
    • Identifikation von Linkopportunitäten
    • Social Media Optimization
    • Linkbaits
  • Controlling und Forecast
    • Einführung in Google Search Console
    • Kurzeinführung in Google Analytics
    • Nutzung von Tools zum Crawling und IT-Monitoring
    • Verständnis von SEO-KPIs wie Sichtbarkeit etc.
    • Nutzung von Excel und APIs zur Automatisierung

Im praktischen Teil des Projekts werden die studentischen Projektgruppen selbstständig Websites basierend auf Wordpress aufbauen und die theoretischen Lehrinhalte entsprechend anwenden. Auch hier geht es nicht darum Websites zu Kunstthemen aufzubauen. Vielmehr sollen Nischen identifiziert und mithilfe von SEO echte Nutzer gewonnen werden. Erste Aspekte einer Vermarktung der Website werden umgesetzt.

Angestrebte Lernergebnisse
(Learning Outcome)

Das Projekt Search Engine Optimization (SEO) zeigt, wie man Google als Instrument der Marktforschung nutzen kann, wie sich diese Erkenntnisse in strategische Unternehmensplanung integrieren lassen und wie die eigenen Angebote sich dem Nutzer anpassen lassen. Es geht also nicht um die stupide Generierung von Traffic. Vielmehr sollen die richtigen Nutzer gefunden und konvertiert werden.

Ziel des Projekts ist es, die grundlegenden Methodiken der Suchmaschinenoptimierung zu vermitteln. Die Projektteilnehmer sollen nach der Einführung in der Lage sein, selbstständig die Methoden anzuwenden und kritisch zu beurteilen.

Dabei sind die eigenen Inhalte so zu optimieren, dass sie von Suchdiensten optimal indexiert werden können. Diese Maßnahmen werden durch eine zielführende Linkakquisition ergänzt.
Auch erste Grundlagen zum Verständnis der Keywordwerbung werden gelegt, wobei es das (spätere) Ziel sein könnte - aufgrund von definierten Termen (Keywords) - Anzeigen, bestehend aus einem Link und einem Teaser, in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen zu platzieren.

Niveaustufe / Level Fortgeschrittenes Niveau (advanced level course)
Lehrform / SWS Projekt (4SWS)
Arbeitsaufwand / Workload 256 Stunden
Units (Einheiten)
Notwendige Voraussetzungen
Empfohlene Voraussetzungen

Interesse am Online-Marketing und der Suchmaschinenoptimierung. Da im Rahmen der Gruppenarbeit (Gruppengröße von 4-5 Teilnehmer) eigene Websites erstellt werden, sollten innerhalb der Gruppe folgende Fähigkeiten vorhanden sein, da diese nicht explizit im Projekt vermittelt werden.

  • Kenntnisse im Umgang mit Wordpress
  • HTML/CSS/Javascript
  • Informationsdesign
  • Excel und wissen wie man einen SVERWEIS verwendet
  • Contenterstellung (attraktiv schreiben)
  • Projektplanung und Management
  • Kommunikation und Akquise

Wir empfehlen dringend im Vorfeld Teams zu bilden, die in Summe die obigen Kenntnisse in sich vereinen. Arbeitsteiliges Vorgehen und Teamwork sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme.

Häufigkeit des Angebots
Anerkannte Module Siehe § 19 ABPO
Medienformen
Literatur
  1. Sebastian Erlhofer: Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch, Rheinwerk Computing; 8. Auflage: 2015
  2. Markus Vollmert: Google Analytics: Das umfassende Handbuch. Rheinwerk Computing; 2015
  3. Steve Krug: Don´t make me think mitb; 3. Auflage 2014
  4. Information Architecture for the World Wide Web: For the Web and Beyond. O'Reilly UK Ltd.; 4. Auflage. 2015
  5. Fachzeitschrift “Website Boosting” & www.suchradar.de

Zusätzliche projektbegleitende Unterlagen und Reader

Stand: 14.03.2017, 09:42:15. Ältere Versionen im Archiv.